Steuertipps zum Jahresende für Einnahmen-Ausgaben-Rechner

Kurz vor Jahresende ist der wichtigste Zeitpunkt, noch einmal einen Blick auf deine Finanzen zu werfen: Hast du heuer viel oder wenig Gewinn gemacht? Was erwartest du für’s nächste Jahr?

Falls du 2016 einen höheren Gewinn erwartest, solltest du deinen Gewinn in diesem Jahr noch reduzieren.

Dazu kannst du Betriebsausgaben vorziehen. Beispielsweise könntest du heuer noch einen Drucker kaufen, statt bis nächstes Jahr zu warten.

Aber auch Vorauszahlungen mindern den Gewinn, sofern sie nur 2015 und 2016 betreffen. Du kannst zum Beispiel Miete, Zinsen oder Sozialversicherungsbeiträge schon im Voraus begleichen.

Beachte bei Vorauszahlung der Sozialversicherungsbeiträge, dass du sie nur von der Steuer absetzen kannst, wenn die Vorauszahlung nicht höher als der Betrag ist, den du als Nachzahlung erwartest. Die Höhe der Nachzahlung kannst du mit dem SVA-Beitragsrechner ausrechnen.

Außerdem kannst du deinen Gewinn mindern, indem du Einnahmen verzögerst: Stell deinen Kunden Rechnungen einfach erst 2016 aus.

Gesenkte Steuern 2016

Ab 2016 gilt ein neuer Steuertarif: Der niedrigste Einkommensteuersatz wird von 36,50% auf 25% gesenkt. Der höchste Steuersatz (50%) gilt erst ab einem Gewinn von 90.000 € statt bisher 60.000 €.

Nächstes Jahr wirst du bei gleichem Gewinn also weniger Steuern zahlen. Deshalb ist es heuer besonders sinnvoll, den Gewinn niedrig zu halten. Denn selbst wenn dadurch dein Gewinn 2016 steigt, zahlst du insgesamt weniger Steuern.