Einnahmen-Ausgaben-Rechnung mit ChillBill

Mit Ihrem Steuerberatungszugang haben Sie nun die Möglichkeit, einen für Einnahmen-Ausgaben-Rechner optimalen Export der Daten von ChillBill herunterzuladen. Im Unterschied zum Export für die doppelte Buchhaltung werden hier ausschließlich Daten von Zahlungsmittelkonten, wie Kassa, Bank oder Kreditkarte zur Verfügung gestellt. Diese Zahlungen müssen entweder manuell vom Kunden eingetragen werden oder werden automatisch vergeben. Eine automatische Zuweisung einer Zahlung kann nur bei Kreditkarten- oder Kassa-Belegen ausgewählt werden, da hier davon ausgegangen wird, dass das Rechnungsdatum gleich dem Zahlungsdatum ist.

Screenshot: Dashboard für Steuerberatungen

Hier sehen Sie das Dashboard für Ihre Kanzlei. Sie können zwischen der doppelten Buchhaltung und der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung auswählen. Beim Export kann ein Standardkonto für Erlöse und Aufwände angegeben werden. Standardmäßig ist das technische Konto 9990 eingestellt. Im Export befinden sich alle digitalen Rechnungen, sowie die CSV-Dateien für die entsprechenden Zahlungsmittelkonten (Kassa, Bank, Kreditkarte). Diese CSV-Dateien lassen sich mühelos in BMD importieren. Zu jeder Buchung wird in BMD automatisch die digitale Rechnung verknüpft. ChillBill extrahiert automatisch alle relevanten Daten von Rechnungen. Im folgenden Beispiel sehen wir uns den Kassa-Export von ChillBill an:

Screenshot: Kassa-CSV

In dem Export finden sich folgende Felder:

  1. Konto: Das beim Export festgelegte Standard-Aufwandskonto.
  2. Gegenkonto: Als Gegenkonto dient in diesem Fall die Kassa.
  3. Belegnummer: Automatische Belegnummerierung nach Zahlungsdatum.
  4. Belegdatum: Belegdatum entspricht dem Zahlungsdatum.
  5. Text: Als Buchungstext wird der Name des Lieferanten verwendet.
  6. Währung: Die entsprechende Währung wird automatisch erkannt und eingetragen.
  7. Externe Belegnummer: Die externe Belegnummer wird automatisch erkannt und eingetragen.
  8. Dokument: Verknüpfung der Buchungszeile mit dem digitalen Beleg.
  9. Steuercode: Aktuell werden die Steuercodes 1 (Umsatzsteuer) und 2 (Vorsteuer) erfasst. In Entwicklung: Reverse Charge und innergemeinschaftliche Lieferungen

Bei Fragen können Sie sich jederzeit per Chatsupport oder per Telefon +43 660 557 8957 an uns wenden.