Interview: Martin Binder

Georg Schmidinger am

Martin Binder, von Binder, Grossek und Partner, ist vor allem eines - ein leidenschaftlicher Steuerberater und Unternehmer.

Was führte dich in die Welt der Steuerberatung?

Ich wollte schon immer Steuerberater werden. Mein Vater hat die Kanzlei gegründet und sein Tun hat mir imponiert. Für mich gilt: Je komplexer die Sachverhalte, je umfangreicher die Umgründung, desto besser. Meine Partner haben sich ihrerseits auf Gründer spezialisiert, sie legen Wert auf die Begleitung aufstrebender Unternehmer.

Wie kann man sich eine Karriere in der Steuerberatung vorstellen?

Es gibt viele Karrieren in einer Kanzlei unserer Größe. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Bilanzierer, Office-Mitarbeiter, interne Lohnverrechnung, HR oder IT. Bei mir war es simpel: HAK, Jus-Studium und parallel der Einstieg in die Kanzlei. Wir haben auch Mitarbeiter, die im Office begonnen haben und mittlerweile Software-Experten sind. Oder einstige HAK-Schüler, die es bis in die Geschäftsleitung geschafft haben. Die Karriere? Die macht man sich.

Wie sieht ein klassischer Tag als Steuerberater aus?

Freude an Zahlen, Details und Lösungen sind die wichtigsten Voraussetzungen. Wir machen Jahresabschlüsse, Prognosen, begleiten Unternehmer in der Gründungsphase. Deswegen gibt es viele Kliententermine, Anfragen und E-Mails. Martin

Wie sieht ein guter Business-Plan aus?

Ein guter Business-Plan unterstützt eine Vision. Wir wissen, dass man flexibel bleiben muss - in allem, was man tut. Ein Plan soll einem vor Augen führen, was in den nächsten Monaten und Jahren notwendig ist, Klarheit über Ziele verschaffen und in Zeiten von Unsicherheit helfen, einen kühlen Kopf zu bewahren. Denn an den Plan kann man sich halten wenn es drunter und drüber geht.

Woran scheitern Unternehmen?

An Halbwahrheiten und mangelndem Durchhaltevermögen. Wer glaubt, dass er in den ersten Jahren keine Steuern zahlt, wird eine böse Überraschung erleben. Wer glaubt, dass Unternehmer 5.000 € verdienen, immer und sofort, ebenso. Mein Tipp: holen Sie sich in allen rechtlichen Angelegenheiten - und da zähle ich die Steuern dazu - einen Experten. Jemanden, der aus der Beratung keine anderen Vorteile zieht als einen weiteren zufriedenen Kunden.

Was waren deine skurrilsten Erlebnisse im bisherigen Berufsleben?

Man erlebt immer Überraschungen!

3 Tipps für Unternehmen die gerade erst starten?

Businessplan, unabhängige Experten und Humor.

Welche Unternehmen interessieren Sie besonders?

Binder, Grossek & Partner hat 3 Steuerabteilungen, wobei eine sich auf Gründer & Kleinunternehmen spezialisiert hat und die beiden anderen auf Vereine, GmbHs, und große Unternehmen. In unserer eCounting bieten wir Rechnungswesen und Lohnabrechnung digital an - innovativ und am Puls der Zeit.

Welchen Tipp würdest du JungunternehmerInnen geben?

Anpacken!

Binder, Grossek & Partner sind ChillBill Partner-Steuerberatung, was hat dich überzeugt?

Buchhaltung ist nicht jedermanns Sache - wir wissen das. ChillBill vereinfacht die Vorerfassung der Daten, die dann im Rechnungswesen benötigt werden. Ein Foto mit dem Handy und die Belegsortierung ist erledigt? Wer träumte nicht davon. Jetzt ist es wahr, dank ChillBill.

Wie sieht für Sie die Buchhaltung der Zukunft aus?

Das ist eine Frage, die mich täglich bewegt. Ich denke, dass sich hier viel verändern wird.

Wordrap:

Welche Musik hörst du am liebsten bei der Arbeit? Keine, ich telefoniere dauernd.

Wenn ich nicht Steuerberater wäre, wäre ich? Steuerberater

Eine Stadt in der ich gerne wohnen würde? Für mich ist Graz die Nummer 1.

Umsatzsteuervoranmeldung? Machen wir für Sie.

Lieblingsfilm? Don.

3 Dinge die Sie auf eine einsame Insel mitnehmen würden? Meine Frau und meine 3 Kinder, dann wär’s nicht mehr einsam.

Rechnungen? Abfotografieren, fertig.


„So einfach war Buchhaltung noch nie!”

Automatische Buchhaltung mit ChillBill.

comments powered by Disqus