Der Beschäftigungsbonus 2017

Sandra Herzog am

Der Sommer beginnt schon mal gut – mit einer ganz neuen Förderung! Seit 1. Juli 2017 unterstützt die aws mit dem „Beschäftigungsbonus“ neu geschaffene Arbeitsplätze in Österreich. Schauen wir uns die Details an:

Was?

Der Beschäftigungsbonus soll einen Anreiz bieten, neue Arbeitsplätze zu schaffen. Dabei wird die Hälfte der bezahlten Lohnnebenkosten bis zu drei Jahre lang gestützt.

Wer?

Unabhängig von der Größe oder Branche deines Unternehmens kann dir der Beschäftigungsbonus zu Gute kommen. Die wichtigste Voraussetzung für dein Unternehmen ist, dass du einen Sitz oder eine Betriebsstätte in Österreich hast und der Arbeitsplatz in Österreich geschaffen wird.

Wie?

Du musst ein zusätzliches Arbeitsverhältnis schaffen um den Bonus in Anspruch nehmen zu können. „Zusätzlich“ bedeutet in diesem Zusammenhang folgendes: Du ermittelst, wie viele ArbeitnehmerInnen du jeweils am Ende der letzten 4 Quartale hattest. Dann schaust du, wie viele du am Tag vor dem „zusätzlichen“ Arbeitsverhältnis hattest. Jetzt hast du 5 Werte – der höchste davon muss mit dem „zusätzlichen“ Arbeitsplatz überstiegen werden. Schauen wir uns das an einem Beispiel an, mit der Annahme, dass du am 10. Juli jemanden neuen anstellst:

Stichtag Anzahl der MitarbeiterInnen
30. September 2016 1
31. September 2016 2
31. März 2017 3
30. Juni 2017 2
9. Juli 2017 3

Gezählt werden alle ArbeitnehmerInnen außer Lehrlinge und geringfügig Beschäftigte. In unserem Beispiel ist der höchste Stand („Referenzwert“) 3 Personen. Da mit der geplanten Einstellung am 10. Juli dann insgesamt 4 Personen in dem Unternehmen arbeiten, wurde der Referenzwert überstiegen und der Beschäftigungsbonus kann beantragt werden.

Ganz wichtig ist auch, wen du anstellst. Entweder eine Person, die innerhalb der letzten drei Monate beim AMS als arbeitslos gemeldet war. Oder ein/e BildungsabgängerIn, jemand der innerhalb des letzten Jahres mindestens 4 Monate lang eine Ausbildung gemacht hat. Zuletzt geht auch ein/e JobwechslerIn, der/die innerhalb des letzten Jahres mindestens 4 Monate durchgehend pflichtversichert war.

Das neue Arbeitsverhältnis muss mindestens 4 Monate dauern und insgesamt auf Vollzeitbasis sein. Du kannst aber auch für mehrere Teilzeitkräfte, die insgesamt 38,5 Stunden pro Woche arbeiten, ansuchen.

Wann?

Hier musst du aufpassen – der Förderantrag ist so schnell wie möglich zu stellen, spätestens 30 Kalendertage nach der Anmeldung des neuen Angestellten bei der Sozialversicherung. Ausnahmen gibt’s hier nur, wenn du mehrere Teilzeitkräfte hintereinander anstellst und zusammen als eine Vollzeitarbeitsstelle anmeldest. Dann hast du 30 Tage ab dem Einstellungsdatum der letzten Teilzeitkraft, die du fürs Erreichen des Vollzeitäquivalents brauchst.


Bitte beachte:

Ausgeschlossen ist der Beschäftigungsbonus, wenn das Arbeitsverhältnis schon durch bestimmte andere Förderungen wie z.B. der aws Lohnnebenkostenförderung, unterstützt wird.

Und, kommt dieser Bonus für dich in Frage? Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, findest du alle Infos in unseren weiterführenden Links. Wir haben dir auch unserer anderen Artikel über Lohnnebenkosten verlinkt, wo wir dich auf weitere Förderungen aufmerksam machen.


„So einfach war Buchhaltung noch nie!”

Automatische Buchhaltung mit ChillBill.

comments powered by Disqus